28 Sep

Ausbildung und Studium bei der Diakonie

Mit knapp einer halben Million hauptberuflichen Mitarbeitern zählt die Diakonie zu den großen Arbeitgebern in Deutschland. Desweiteren engagieren sich etwa 700.000 ehrenamtlich Beschäftigte deutschlandweit für diese Organisation.

Ausbildung

Mit etwa 20 verschiedenen Ausbildungsberufen im Bereich Pflege und Soziales bietet die Diakonie ein breites Spektrum für Interessenten. Darunter zählen bekannte Berufe, wie zum Beispiel Altenpfleger oder Sozialassistent, aber auch spezifischere Fachrichtungen.

Die folgenden Berufe kann man bei der Diakonie in Erstausbildung erlernen:

  • Altenpfleger/-in
  • Diätassistent/-in
  • Ergotherapeut/-in
  • Erzieher/-in
  • Familienpfleger/-in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in
  • Hauswirtschafter/-in
  • Hebamme/ Entbindungspfleger
  • Heilerziehungspfleger/-in
  • Jugend- und Heimerzieher/-in
  • Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen
  • Logopäde/ Logopädin
  • Notfallsanitäter/-in
  • Pflegefachfrau/ Pflegefachmann
  • Physiotherapeut/-in
  • Sozialassistent/-in
  • diverse Helferausbildungen

Als Zweitausbildung werden folgende Berufe geboten:

  • Arbeitserzieher/-in
  • Diakon/-in und Gemeindepädagoge/ Gemeindepädagogin
  • Dorfhelfer/-in
  • Entwicklungshelfer/-in
  • Heilpädagoge/ Heilpädagogin

Deutschlandweit unterhält die Diakonie etwa 400 Ausbildungsstätten, bei denen man sich nicht nur über die verschiedenen Fachrichtungen der Ausbildungsberufe informieren kann. Es werden nämlich ebenfalls Praktika und das beliebte FSJ, das freiwillige soziale Jahr, angeboten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Desweiteren kann man sich unter www.soziale-berufe.com ebenfalls belesen, welche Inhalte in der jeweiligen Ausbildung vermittelt werden. Diese Website bietet darüber hinaus auch einen Test, der einem bei der Wahl behilflich sein soll. Hat man sich für eine oder mehrere interessante Ausbildungsberufe begeistert, kann man ganz einfach über den Ausbildungsstätten-Navigator prüfen, wo es Stellen gibt. Außerdem bietet die Seite auch hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung.

Studium

Es gibt deutschlandweit ein Dutzend evangelische Hochschulen, an denen soziale Berufe unterrichtet werden.Hierzu hat man die Möglichkeit, unter anderem die Abschlüsse “Bachelor für Diakonie im Gemeinwesen”, “Bachelor Gemeindediakonie” oder “Bachelor Soziale Arbeit und Diakonie” zu erlangen. Innerhalb dieser Studiengänge lernt man im Rahmen einer dreijährigen Praxisphase ebenfalls den späteren Berufsalltag kennen.

Insgesamt gibt es acht verschiedene Gruppen von Studiengängen:

  • Diakoniestudiengänge
  • Erziehungsstudiengänge
  • Heilpädagogik
  • Managementstudiengänge
  • Masterstudiengänge
  • Pflegestudiengänge
  • Religionspädagogik
  • Soziale Arbeit

Karriere

Die Diakonie arbeitet mit anderen Wohlfahrtsverbänden zusammen. Auf der Website www.soziale-berufe.com kann man sich über Möglichkeiten für Quereinsteiger informieren, sowie als Facharbeiter mittels einer Stellenbörse aktuelle freie Stellen finden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *